Adata externe Mini SSD SE730

Als Ersatz für meinen bisher genutzten, etwas langsamen USB3.0-Stick durfte die SE730 bei mir einziehen, welche nun hauptsächlich für Foto-Transfers und zum schnellen Datenaustausch mit Kommilitonen eingesetzt wird.

Sie wird schlicht verpackt geliefert und beinhaltet neben der deutschen Schnellstartanleitung noch ein 20cm langes Kabel von USB-C auf USB-A (bisheriger „normaler“ USB-Standard).

kuefeldtfotografie-002kuefeldtfotografie-003Anfangs fällt auf, dass sie sehr kompakt und leicht ist. Sie dürfte also in jede Tasche passen und auch in der Hosentasche nicht allzu stark auftragen. Darüberhinaus wirkt das Gehäuse sehr gut verarbeitet und ist laut Hersteller IP68 staub- und wasserdicht.
Diese Klassifizierung ist die höchste im „Consumer-Bereich“ und sollte z.B. der staubigsten Umgebung und dem dauerhaften Untertauchen (60min in mehr als 1m Tiefe Süßwasser) standhalten.
Die hierfür abgedichtete Klappe ist mit einem kurzen Gummistück am Gehäuse befestigt und wird so auch nicht abhanden kommen.
Durch das Fehlen von mechanischen Bauteilen wie sie in herkömmlichen HDDs zu finden sind, ist die Adata außerdem sehr erschütterungsresistent.

kuefeldtfotografie-004kuefeldtfotografie-005kuefeldtfotografie-006

Geschwindigkeit (Schreiben)

USB 3.0:
Bilder (jpg): 1884MB in 9s -> 209MB/s (durchschnittlich 2,7MB pro Datei)
Bilder (raw): 2930MB in 10s -> 293MB/s (durchschnittlich 27MB pro Datei)
Videos: 23778MB in 79s -> 301MB/s (durchschnittlich 5,9GB pro Datei)

USB 3.1:
Bilder (raw): 2540MB in 6s -> 423MB/s
Videos: 35477MB in 112s -> 316MB/s (durchschnittlich 8,9GB pro Datei)

Hierbei erwärmt sich die SSD im Betrieb nur ein wenig über handwarm.

usb3-0-vorntransfereinbruch8gb
Angenehm finde ich, dass die SSD durchgehend hohe Schreibraten bietet und offensichtlich keinen stark limitierenden internen Puffer verwendet, der nur bis zu einer gewissen Datenmenge/-größe schnelle Transfers erlaubt.
Zwar reduziert sich die Geschwindigkeit nach etwa 6,8GB von bis zu 450MB/s auf ~300MB, jedoch habe ich da auch schon deutlich schlimmeres erlebt.

Bei der M.2 SP550 des selben Herstellers hatte ich beispielsweise zu kritisieren, dass diese ab einer Transfergröße von 9,8GB auf 70MB/s eingebrochen ist.

Gelesen wird mit etwa 380MB/s.

Fazit

Durch die Robustheit, eine generell recht hohe Geschwindigkeit und kompakte Abmessungen bietet sich die SE730 als etwas größere Alternative zum herkömmlichen, langsameren USB-Stick gut an.
Gegenüber der aktuell sehr beliebten Samsung T3 ist die preislich vergleichbare Adata sogar wasser- und staubdicht, bricht jedoch bei höheren Datenmengen ab 6,8GB bei der Geschwindigkeit ein klein wenig ein und ist beim Lesen etwa 40MB/s langsamer.
Als robusten Begleiter speziell bei ruppigeren Einsätzen oder staubigen Umgebungen kann ich sie aktuell aber problemlos weiterempfehlen.

Adata externe Mini SSD SE730 – Für rund 125€ auf Amazon (Zum Testzeitpunkt)
Getestet am
Produkt
Adata externe Mini SSD SE730
Bewertung
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.