eSynic 4.0 Bluetooth Adapter NFC

Habe den kleinen NFC- und APTX-Bluetoothadapter für einen unabhängigen Test vom Hersteller zugeschickt bekommen und war gespannt, ob er mit Philips & Co. mithalten kann.

Verarbeitung & Zubehör

Die Fertigung stellt sich ohne Tadel dar. Alle Kanten sind sauber und gratfrei; Übergänge und Spaltmaße sehr gering.
Seitlich findet sich mattierter Kunststoff, der sich soft und dennoch stabil anfasst. Am Boden wurden für einen besseren Stand zwei große Gummiflächen angeklebt, die durch einen Metallkern im Inneren unterstützt werden und so auch im stationären Betrieb Rutschfestigkeit bieten.

Ansonsten finden sich im Lieferumfang ein 3,5- auf 3,5-Klinke-AUX-Kabel sowie ein kurzer Stecker für den Anschluss im Auto. Zur Verbindung mit der Stereoanlage bräuchte man im Zweifelsfall natürlich ein 3,5-Klinke- auf Cinch-Kabel.
Zur Stromversorgung liegt weiterhin ein Mini- auf Normal-USB-Kabel bei. Hier finde ich sehr schade, dass der Hersteller nicht auf den inzwischen weitverbreiteten Micro-USB-Standard setzt. Da das Kabel aber mitgeliefert wird, ist das für den Betrieb nicht weiter schlimm. Beim mobilen Einsatz sollte man nur daran denken, das passende Kabel ebenfalls mitzunehmen.

D7A_3753

Funktion

Das Gerät kommt bereits vorgeladen an und kann somit direkt eingesetzt werden. Die Einrichtung ist hierbei sehr schnell abgeschlossen. Verfügt das anzuschließende Gerät über NFC, reicht nach dem Anschalten (langer Druck auf den mittleren Knopf) ein kurzer Tap auf die Oberseite des Adapters. Dieser wird nun automatisch verbunden und gibt ab sofort alle Töne über angeschlossene Boxen wieder. Das ganze dauert so etwa sieben Sekunden. Ist der Adapter bereits mit einem anderen Medium verbunden, muss man dieses zuvor trennen, bevor man sich per NFC neu verbinden kann. Die in der Anleitung beschriebene Fähigkeit der Verbindung mit zwei Geräten gleichzeitig funktioniert im Gegensatz zu den Geräten anderer Hersteller leider nicht.

Sollte man kein NFC besitzen, muss man nach dem Anschalten in den Bluetootheinstellungen des Smartphones nach dem Gerät „Link-485“ suchen und dieses verbinden.

Über die Knöpfe am eSYNiC kann die Medienwiedergabe am Handy direkt gesteuert werden.

D7A_3756D7A_3759

Klang

Akustisch wird alles so wiedergegeben wie es sich gehört. Hier kann ich keine Unterschiede zwischen Kabel- oder Bluetoothverbindung ausmachen.
Mit dem Laptop kann ich nur über mein externes Soundinterface eine noch bessere Tonqualität erreichen. Klanglich erkenne ich auch keine Unterschiede zu den teureren Modellen von Philips.

Reichweite & Stabilität

Bis zu einer Entfernung von etwas über 6m und mit einer Wand dazwischen verhält sich die Verbindung in der Wohnung störungsfrei. Im Auto gibt es hier also auch keinerlei Probleme.

Freisprecheinrichtung

Da ein Mikrofon enthalten ist, lassen sich bei geeigneter Positionierung im Auto theoretisch auch Gespräche über den Adapter führen. Hier konnte ich jedoch feststellen, dass das Mikrofon scheinbar nicht zu gebrauchen ist, da die eigene Stimme sehr weit entfernt und nur stückweise übertragen wird.
Da ich den Adapter hauptsächlich nur zum Abspielen einsetze und dies meist stationär an der heimischen Anlage, ziehe ich für diesen Nachteil nur einen Stern ab.
Wer eine vollwertige Freisprecheinrichtung sucht, sollte sich aber natürlich weiter umsehen.

Laufzeit

Bei voller Batterie hält der eSYNiC für ca. 5h Dauerbetrieb.
Der Akku beinhaltet 250mAh und lädt im Anschluss wieder bei maximal 0,18A in etwa zwei Stunden auf.

D7A_3760

Fazit

Wer einen Bluetooth-Adapter für die heimische Anlage sucht und hierbei nicht auf praktisches NFC verzichten möchte, erhält hier einen vergleichsweise günstigen Artikel, den ich aufgrund unkomplizierter Inbetriebnahme, guter Verarbeitung und unterbrechungsfreier Übertragung auch empfehlen kann.
Für den Einsatz im Auto als Freisprecheinrichtung sollte man sich jedoch weiter umsehen.

eSynic 4.0 Bluetooth Adapter NFC – Für rund 24€ auf Amazon

Alternativen:
Getestet am
Produkt
eSynic 4.0 Bluetooth Adapter NFC
Bewertung
4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.