Homeleader Standmixer K12-025 Power Mixer

Für die Zubereitung von Gemüsesuppen ohne den lästigen Einsatz eines Pürierstabs und die Möglichkeit, auch größere Stücke zu verarbeiten, eignet sich ein Standmixer wunderbar. Für zwei bis drei Personen war hierfür auch mein bisheriger Mixer Klarstein Herakles 2G (2L, 1200W) absolut ausreichend und ich kann ihn noch immer uneingeschränkt empfehlen.
Möchte man größere Gruppen ohne mehrfaches Mixen versorgen, benötigt man ein größeres Gerät.
Um auch etwas mehr Leistung zur Verfügung zu haben und beispielsweise problemlos Mehl herzustellen, wurde es nun der Mixer von Homeleader K12-025 (2,8L, 1800W).

Homeleader Standmixer

Zubehör & Verarbeitung

Neben der Basiseinheit finden sich in der nicht wirklich kompakten, aber sehr sicheren Verpackung der 2,8L-Mixkrug, ein Kunststoffstab zum Herunterdrücken von Mixgut, die Bedienungsanleitung und eine Ersatzfassung für die Aufnahme des Krugs auf der Basis.
Diese Fassung besteht aus Kunststoff bzw. Hartgummi und ich bin gespannt, wie robust sich diese auf Dauer darstellt, da sie für die Kraftübersetzung von Motor zu Klingen zuständig ist.

Die Schalter und das beleuchtete, gerasterte Wählrad sind sauber eingelassen und können einfach bedient werden. Insgesamt findet sich zwar sehr viel Kunststoff, dieser wirkt aber zu keiner Zeit billig.
Das gesamte Gerät sieht somit schick und modern aus.
Durch die vier gummierten Standfüße und das hohe Gewicht steht der Homeleader jederzeit sicher auf dem Untergrund.
Einzig das fest verbaute Stromkabel bietet Anlass zur Kritik, da es so bei einem Defekt natürlich nicht allzu leicht ausgetauscht werden kann.

Homeleader StandmixerHomeleader StandmixerHomeleader Standmixer

Mixkrug

Der großzügig dimensionierte Becher wirkt robust, liegt mit dem gummierten Griff angenehm in der Hand und steht durch vier Auflagepunkte sehr stabil in der Basis.
Die sich in einem Eck befindende Auslauftülle des Krugs finde ich persönlich sehr gelungen. Nichts tropft und die gemixten Flüssigkeiten lassen sich gut dosiert ausschenken.
Nur bei sehr Zähflüssigem muss man ein wenig vorsichtiger Schütten, um ein Überlaufen links und rechts zu vermeiden.

Homeleader StandmixerHomeleader StandmixerWeiterhin liegen ein passender, abgedichteter Deckel und ein Einfülldeckel bei, über den man während des Betriebs weitere Flüssigkeit zugeben kann.
Leider ist durch diese Öffnung kein absoluter Schutz gegeben, wodurch ab und zu mal ein Tropfen heraus spritzt – und man bei sehr flüssigem Mixgut den Deckel zusätzlich zuhalten oder abdecken sollte.

Homeleader StandmixerAnsonsten lässt sich der Krug aber ohne Weiteres bis oben hin füllen und die doppelte Gummilippe sorgt auch bei aufsteigendem Schaum für eine ausreichende Abdichtung.

Ein Hinweis ob der Mixbecher resistent gegenüber Hitze (für Suppen) ist, findet sich leider nicht. Durch die Eignung von Tritan (laut Beschreibung besteht der Krug daraus) für Temperaturen bis 110°C sollte das aber unbedenklich sein. Bisher zeigten sich keine Verfärbungen oder Abnutzungsspuren.

Homeleader StandmixerHomeleader Standmixer

Funktion

Wenn das Gerät eingeschaltet wird, dreht es langsam an und steigert sich dann schnell bis auf die vorgewählte Intensitätsstufe – wodurch auch ein problemloses Einschalten bei vorgewählter maximaler Stufe möglich ist. Die kleinste Stufe bedeutet in dem Fall nicht „Aus“. Hier darf man also nicht erschrecken.
Mit dem „Pulse-Schalter“ lässt sich die Geschwindigkeit über die Dauer des Drückens auf Maximal anheben. Dieser ist also mit dem Drehen des Intensitätsrades nach ganz rechts gleichzusetzen.

Je nach Material ist der Mixvorgang auch recht schnell abgeschlossen. Will man also kein ganz flüssiges Püree, bzw. beispielsweise noch Fruchtstücke im Smoothie, sollte man mit der Mixdauer erst einmal etwas experimentieren und die Früchte je nach gewünschtem „Smoothigkeitsgrad“ früher oder später einwerfen.

Aufpassen sollte man nur mit Wärmeempfindlichem, da die Abwärme des Motors leider recht stark auf den Mixkrug übertragen wird.
Getreide fängt so etwa ab 45 Sekunden an, leicht Feuchtigkeit abzugeben. Möchte man also fetthaltige Nüsse (Walnüsse, etc) oder ähnliches mahlen, empfielt es sich, diese eher in kleineren Portionen und dafür kürzer zu mahlen, um ein Verkleben des entstehenden Mehls zu vermeiden.
Die kleinste, noch sinnvoll zu mahlende Getreidemenge sind beispielsweise ca. 250g. Zwar wirbelt er auch geringere Mengen ohne Probleme umher, jedoch fliegt dann das meiste Getreide nur im Becher herum und wird nicht mehr von den Klingen erwischt.
Getestet habe ich das ganze beispielsweise mit Weizen bei 45 Sekunden auf voller Stufe. Das Ergebnis war wunderbar weiterzuverarbeitendes Mehl. Dieses ist zwar nicht ganz so fein wie aus dem Supermarkt, für mich aber einwandfrei zu verwenden.
Möchte man hauptsächlich kleinere Mengen mixen, empfiehlt sich ein kompakteres Modell.

Homeleader StandmixerHomeleader StandmixerDie Wärmeabgabe hat auch bei Smoothies oder Cocktails die Auswirkung, dass eigentlich im Kühlschrank gekühlte Milch oder Säfte nach dem Mixen nicht mehr ganz so kalt sind und ich manchmal in weiser Voraussicht schon am Abend vorher mixte, um meine Produkte über Nacht noch einmal kalt stellen zu können.
Zwar äußert sich dies jetzt vielleicht nicht ganz so arg, wie es möglicherweise klingt – für Smoothies, die längerem Mixen bedürfen aber dennoch absolut kalt sein sollen, ist dies jedoch sicherlich erwähnenswert – besonders bei kleineren Mengen.

Eis lässt sich zwar simpel zerkleinern – ein richtiges „Crushed Ice“ sollte man aber nicht unbedingt erwarten, da der Mixer die Eisstücke nicht ganz optimal erwischt und so schnell Eis-Matsch erzeugt.

Hinter dem Mixer sollte man übrigens etwa 20cm Platz einplanen, da dessen Motor Luft nach hinten ausblasen muss – und das auf voller Stufe ziemlich stürmisch passiert.

Homeleader StandmixerHomeleader StandmixerHomeleader Standmixer

Reinigung

Dank der hohen Motorleistung stellt sich die Reinigung als sehr simpel dar. Ein wenig warmes Wasser mit Spülmittel reicht bei höchster Mixstufe in kürzester Zeit aus, um im unteren Behälterbereich alles sauber zu bekommen. Ansonsten sind Krug und Spritzschutz gut abwischbar. Eine Zubereitung mit nachfolgender Säuberung ist also sehr schnell möglich.
Leider steht nichts konkretes zum Auseinanderbauen der Klingeneinheit im Handbuch. Hierfür wird aber offensichtlich ein großer Sechskant-Schlüssel benötigt.

Fazit

Für den nicht ganz günstigen Preis erhält man ein Gerät mit sehr hoher Motorleistung, welches mühelos Gemüse, Obst und auch harte Dinge wie Eis, Getreide oder Kaffeebohnen zerkleinert.
Smoothies oder Cremesuppen sind also in sehr kurzer Zeit zu verwirklichen.
Auch die Reinigung stellt sich als simpel heraus.
Einziger Kritikpunkt stellt die Erwärmung des Gemixten dar, was einen Einsatz für eiskalte Smoothies, welche eher länger bearbeitet werden müssten, schwierig macht. Hier sollten also entweder Eiswürfel zugegeben oder das Gemixte ein paar Stunden vor dem Verzehr in den Kühlschrank gestellt werden.
Für normal kühle Getränke reicht es aus, Obst, Saft, Milch, etc. vorher einfach im Kühlschrank gelagert zu haben.
Meine Einsatzgebiete erfüllt der Homeleader absolut zufriedenstellend und so kann ich ihn gerne weiter empfehlen.

Aktuell (09.01.17) für rund 200€ auf Amazon
Getestet am
Produkt
Homeleader Standmixer K12-025 Power Mixer
Bewertung
4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.